Facebook beklagt in einem Schreiben an die EU-Kommission, dass Apple seine App-Store-Regeln und die Kontrolle des Zugangs zu iPhone und iPad dafür einsetze, „eigene Dienste und Einnahmequellen zu bevorzugen und das zum Nachteil Dritter“. Der Social-Media-Konzern wirft Apple daher „unfairen Vertragsbedingungen“ und „unfairen Praktiken“ vor. Apple stelle mit diesen Praktiken laut Facebook sicher, dass iOS-Nutzer Spiele und daran anschließende Dienstleistungen nur über Apple direkt beziehen statt von anderen Anbietern.
Die Beschwerde Facebooks bei der EU-Kommission erfolgte im Rahmen des Legislativpakets über digitale Dienste, das einen klareren Rechtsrahmen für Online-Dienste und damit auch App Stores in Europa schaffen soll.

Quelle: https://www.heise.de/news/Unfaire-Praktiken-Facebook-beschwert-sich-bei-EU-Kommission-ueber-Apple-4892207.html