Die in Deutschland bestehende Sonderregelung für Panorama-Fotos von Google Street View könnte bald der Vergangenheit angehören. Anders als in anderen Ländern konnten bisher Immobilienbesitzer und -bewohner in Deutschland vorab Widerspruch gegen die Veröffentlichung der Fotos einlegen.

Aufgrund dieser Situation hat Google Deutschland das Projekt „Street View“, welches 2008 begann, hierzulande nicht weiter vorangetrieben. Dies könnte sich nun ändern, so die „Welt am Sonntag“ nach Anfrage bei der zuständigen Hamburger Datenschutzbehörde.

Aktuell wird eine neue einheitliche EU-Regelung angestrebt, welche zur Folge haben könnte, dass die weltweit einmalige deutsche Sonderregelung bald entfallen muss. Grund dafür ist die neue Zuständigkeitsregelung der DSGVO, wonach die Zuständigkeit für den in Irland ansässigen Konzern für die gesamte EU einheitlich an die irischen Behörden fallen könnte.

Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/EU-Regelung-fuer-Google-Street-View-koennte-Ende-der-Verpixelung-bedeuten-4561344.html