Josh Hawley (Missouri Attorney General) hat bekannt gegeben, dass seine Behörde eine Ermittlung gegen Google Inc. eingeleitet hat. Der Generalstaatsanwalt von Missouri will ermitteln, ob Marktmissbrauch und ein Verstoß gegen den ‚Missouri Merchandising Practices Act‘ vorliegen.

Dabei soll überprüft werden, ob Google Suchergebnisse derart beeinglusst, dass Google-Websiten und Produkte vorrangig angezeigt werden und Produkte und Dienste von Konkurrenten zurückgestuft werden. Zudem sollten die Geschäftspraktiken von Google betreffend das Sammeln, Nutzen und Offenlegen von Daten untersucht werden.

Google sieht sich nicht zum ersten Mal kartellrechtlichen Ermittlungen ausgesetzt. Bereits im Juni 2017 hatte die Europäische Kommission eine missbräuchliche Ausnutzung einer marktbeherrschenden Stellung durch Google und somit einen Verstoß gegen Europäisches Kartellrecht festgestellt. Sie verhängte daraufhin ein Bußgeld in Höhe von 2,42 Mrd. € gegen den Internetkonzern.

 

Ankündigung des Attorney General von Missouri Josh Hawley: https://www.ago.mo.gov/home/breaking-news/ag-hawley-issues-investigative-demands-to-google-inc-