Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat am 27. Mai 2008 ein Papier zum Umgang mit Free and Open Source Software (FOSS) veröffentlicht. Das 5-seitige Dokument enthält Empfehlungen für Entwickler von freier Software dazu, wie sie shareware-bezogene Lizenzverletzungen verhindern, entdecken, und ahnden können.

Das Software Freedom Law Center wurde 2005 gegründet. Es verfolgt das Ziel, Entwicklern von freier Software kostenlose Rechtsberatung und Vertretung in Prozessen anbieten zu können und stellt seine juristischen Forschungsarbeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung. Im Gegensatz zu Herstellern kommerzieller Anbieter besitzen Open-Source Entwickler meist keinen großen finanziellen Rückhalt, sehen sich bisweilen aber dennoch mit Klagen konfrontiert. SFLC bietet dafür jedem nicht-kommerziellen Entwickler von Open-Source Software kostenlose Hilfe bei juristischen Problemen und Fragen. SFLC unterstützt, wenn gewünscht, den ganzen Prozess einer Entwicklung einer Software, indem es hilft die richtige Lizenz zu wählen, die Rechte Dritter zu wahren um die Software auch wirklich frei zu halten und notfalls auch vor Gericht zur Seite steht.Außerdem bietet die SFLC kostenlose Vorträge über Open-Source Software, deren rechtliche Lage und freien Lizenzen und spezielle Trainings für Juristen und Anwälte.

Related Links