Das Büro des Director of National Intelligence (kurz: DNI) hat rund ein Jahr nach den PRISM-Enthüllungen einen ersten Transparenzbericht veröffentlicht. Aufgrund recht offener und unbestimmter Definitionen haben die darin enthaltenen Zahlenangaben lediglich eine eingeschränkte Aussagekraft. So hat dem Bericht zufolge die NSA im Rahmen ihrer Internet- und Telefonüberwachung im Vorjahr rund 89.000 ausländische "Ziele" überwacht. Ziele können hierbei Einzelpersonen aber auch Gruppen und Organisationen sein. Laut Medienberichten geben die Zahlen außerdem nur die Informationsabrufe durch Geheimdienstanalysten an und berücksichtigen die zuvor durchgeführte flächendeckende Überwachung nicht.

Related Links