Nachdem zunehmend immer mehr Bundesbehörden mit einer eigenen Homepage im Internet vertreten sind, präsentiert sich nun auch der Bundesrechnungshof, der sich seit dem 01.07.2000 in Bonn befindet, mit einer eigenen Seite im Netz.

Unter dem Stichwort "Kurzinformationen" erhält man zunächst einige kurze Erläuterungen zur Stellung des Bundesrechnungshofes, seinen Aufgaben, dem Prüfungsverfahren und der Organisation. Aber auch ein detaillierter Organisationsplan und weitergehende Informationen zu "Eingaben / Petitionen" stehen den Nutzern zur Verfügung.

Besonders erwähnenswert sind jedoch die Rubriken "Rechtsgrundlagen" und "Veröffentlichungen". Als Rechtsgrundlagen finden sich dort Auszüge aus dem Grundgesetz, dem EG-Vertrag, dem Verwaltungsverfahrensgesetz sowie in vollständiger Fassung das Haushaltsgrundsätzegesetz, die a href="http://www.bundesrechnungshof.de/gesetz/bho_inhalt.html">Bundeshaushaltsordnung, das Bundesrechnungshofgesetz, die Prüfungsordnung und die Geschäftsordnung.

Bei den "Veröffentlichungen" kann man Einsicht nehmen in die Jahresberichte seit 1997, die Ergebnisberichte seit 1998, den Sonderbericht von 1999 und den Bericht vom 12.11.1998. Alle Berichte sind auch als Word-Datei abrufbar (Achtung: Virengefahr).

Abgerundet wird das Angebot des Bundesrechungshofes durch Stellenanzeigen, Adressen der Prüfungsämter und des Bundesrechungshofes selbst, Informationen zur Zusammenarbeit mit anderen Behörden und einer kurzen Erklärung der Aufgaben der Präsidentin des Bundesrechnungshofes als Bundesbeauftragte für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung.

Related Links