Das China Internet Labor veröffentlichte am 12. Mai 2010 Erkenntnisse über die Software-Piraterie-Rate des Jahres 2009. Danach lag der Umsatz der IT- Branche im Jahre 2009 bei 951,3 Milliarden Yuan und sei damit um im Vergleich zum Vorjahr um 25,6% gestiegen. Außerdem sei der Umsatz bei Software um 26,3 % auf 328,8 Milliarden Yuan gestiegen. Auch die Software- Piraterie- Rate sein im Vergleich zu 2008 von 47 % auf 45 % gesunken. Die Software- Piraterie- Rate wird wie folgt berechnet: Anzahl der illegalen Software in China geteilt durch die Anzahl der verwendeten kostenpflichtigen Software in China.

Bei dem China Internet Labor handelt es sich um eine private Organisation, welche von Fang Xiang Dong (方兴东) und Wang Jun Xiu (王俊秀) im Jahre 1999 gegründet wurde. Mit dem Einverständnis der SIPO (State Intellectual Property Office of the People`s Republic of China) hat sie seit dem Jahr 2005 jährlich eine Untersuchung der Software- Piraterie- Rate veröffentlicht.

Selbst eine Studie des deutschen Unternehmens BSA (Business Software Alliance), welche jährlich die Summe der Schäden, die durch Raubkopien entstehen, veröffentlicht,zeigt, dass Software- Piraterie in China ein ernstzunehmendes Problem ist. Nach der Studie belegen die ersten drei Plätze: die USA (8,390 Milliarden Dollar) gefolgt von China (7,583 Milliarden Dollar) und Russland.

Aus Sicht des China Internet Labors sind die Gründe für den Rückgang der Software- Piraterie- Rate im Jahre 2009: Legale Software ist nun einfacher zu kaufen: So kann man im Fachgeschäft einen PC erwerben, bei dem das OEM Betriebssystem vorinstalliert ist oder man kann es einzeln legal im Shop kaufen (früher wurden nur PCs ohne Betriebssystem verkauft). Illegale Software war günstiger als die legale: Die Word 2007 Student Edition zum Beispiel sank von 699 Yuan (ca. 70€) auf 199 Yuan (ca. 20€). Zudem gab es noch viele kostenlose Programme, weshalb viele chinesische Benutzer diese (z.B. WPS Office und 360 Anti-Virus) den kostenpflichtigen Programmen vorzogen. Die chinesische Regierung achtet nach eigenen Angaben seit kurzem verstärkt auf den Schutz des Geistigen Eigentums und auch das Rechtsbewusstsein der chinesischen Bevölkerung wird stärker.

Related Links