Der Bundestagswahlkampf hat in diesem Jahr verstärkt Einzug in das Internet gehalten. So findet man nun vielfältige Seiten rund um den Wahlkampf, aber auch detaillierte Hintergrundinformationen zum Ablauf der Bundestagswahl. Ein umfangreiches und sehr aktuelles Angebot hält der Bundeswahlleiter auf seiner Homepage bereit. Hier sind u.a. die Rechtsgrundlagen zur Bundestagswahl 2002, ein ‚Wahl abc‘ sowie aktuelle Pressemitteilungen abrufbar. In einer der letzten Meldungen beispielsweise informierte der Bundeswahlleiter darüber, dass dieses Jahr bei der Urnenwahl keine amtlichen Umschläge mehr verwendet werden. Zudem besteht die Möglichkeit, nach Ablauf der Wahl die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreise einzusehen.

Wer noch unentschlossen ist, welche Partei am Sonntag die Zweitstimme erhalten soll, kann beim ‚Wahl-O-Mat‘ testen, wessen Parteiprogramm am ehesten mit der eigenen politischen Meinung übereinstimmt. Die Redaktion des Wahl-O-Maten hat dazu den im Bundestag vertretenen Parteien CDU/CSU, Bündnis 90/Grüne, FDP, PDS und SPD eine Liste mit Thesen geschickt und sie gebeten, die Thesen entsprechend der Parteihaltung mit „Ja“, „Nein“ oder „Neutral“ zu beantworten. 27 Thesen wurden von der Redaktion ausgewählt und können nun von den Nutzerinnen und Nutzern ebenfalls mit „Ja“, „Nein“, „Neutral“ und „Keine Meinung“ bewertet werden. Die anschließende Auswertung zeigt, welche der Bundestags-Parteien den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt.

Einen Vorgeschmack darauf, wie die Bundestagswahl in Zukunft erfolgen könnte, erhält man auf den Seiten ‚Wahlkreis 300.net‘. Dieser virtuelle Wahlkreis ermöglicht es in einem ‚Forschungsspiel‘ online seine Stimme abzugeben und auf das Endergebnis zu wetten. Das Projekt dient der ‚… Erforschung der technischen und empirischen Möglichkeiten der Verwendung von Wahlwetten als Alternative zu herkömmlichen Umfragen‘. Die Stimmen im Wahlkreis 300 werden elektronisch ausgezählt und stehen am Wahltag ab 18.00 Uhr im Internet zur Verfügung.

Related Links