Die Kryptowährung Bitcoin hat seit Dienstag dem 16.1.2018 einen erheblichen Kurseinbruch erlitten. Nachdem der Kurs noch im Dezember 2017 Rekordwerte erreichte stürzte der Kurs am Mittwoch nachmittag sogar auf unter 10.000$ ab.

Für Unsicherheit sorgten Meldungen aus China und Südkorea. In China wurde aus Sorge um die Stromversorgung eine Sperre für das sehr energieaufwändige Bitcoin-Mining verhängt. Der Südkoreanische Justizminister teilte mit, es würde an einem Gesetzesentwurf gearbeitet der den Börsenhandel sowie andere Geschäfte mit Kryptowährungen einschränkt und eine Kapitalertragssteuer auf die erzielten Erträge vorsieht.

Auch andere Kryptowährungen wie Ether oder Ripple sind von Kurseinbrüchen betroffen.

Quellen: http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/bitcoin-ripple-ether-bitcoin-kurs-im-freien-fall/20854850.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Chinas-und-Suedkoreas-Vorgehen-gegen-Bitcoin-laesst-Kurse-stuerzen-3942298.html