Der Rechtsstreit zwischen dem Herzoglichen Bräustüberl Tegernsee und Google ist beigelegt. Im Diagramm zu den Stoßzeiten des Bräustüberl hatte Google angegeben, dass die Wartezeiten 15 Minuten, an Wochenenden 90 Minuten betragen würden. Dabei handelte es sich um eine Fehlinformation, der Wirt bemühte sich 2 Jahre lang um eine gütliche Einigung und reichte nach deren Scheitern Klage beim LG München I ein.
Im Juli 2019 entfernte Google das Wartezeiten-Diagramm des Bräustüberl. Wenige Tage vor der mündlichen Verhandlung hat Google um eine Aufhebung des Termins gebeten und den Unterlassungsanspruch anerkannt. Somit bleibt die Funktion weiterhin gesperrt.

Quellen:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Braeustueberl-gegen-Google-Streit-um-Angabe-von-Wartezeiten-4469875.html und https://www.br.de/mediathek/video/wirt-contra-google-braeustueberl-klagt-gegen-internet-riesen-av:5d279853e1efdf001a5449d7
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-erkennt-Unterlassung-wegen-Wartezeiten-im-Braeustueberl-Tegernsee-an-4508032.html