Das Asia-Pacific Institute for Cyber-Law Studies ist ein privates Forschungsinstitut, das von Professor Liu Deliang gegründet wurde und diverse Wissenschaftler beschäftigt. Prof. Liu Deliang promovierte an der People`s University of China, wurde danach Professor an der Beijinger Universität für Post- und Fernmeldewesen und zugleich Direktor des Asia-Pacific Institute for Cyber-law Studies. Das Institut will durch seine Forschung und Erkundung der Rechtsprobleme im Bereich des Internets eine akademische Austausch-Plattform bieten, auf der sich chinesische und ausländische Forscher informieren und über verschiedene Themen diskutieren können. Außerdem soll die Plattform Theorien und Vorschläge für die Gesetzgebung bieten, den akademischen Austausch und resource-sharing fördern sowie die akademische Kooperation zwischen China und anderen asiatischen Länder, Europa und USA fördern.

Auf den Seiten des Instituts wird unter anderem auf aktuelle Entscheidungen (典型案例), Ergebnisse der akademischen Forschung (学术研究), empfohlene Beiträge (来稿推荐) sowie Bucheinblicke (读书时光) hingewiesen. Zudem existiert ein Forum (论坛).

Das Institut beschäftigt mehr als 20 fest angestellte Forscher, darunter 5 Professoren und 8 Assistenzprofessoren. Die Forscher des Asia-Pacific-Instituts haben über 100 Berichte veröffentlicht, darunter 90 in bekannten chinesischen sowie ausländischen Magazinen. Außerdem haben sie mehr als 10 Bücher im Bereich des Internetrechts veröffentlicht. Finanziert wird das private Institut durch die staatliche Unterstützung der Chinese Academy of Social Sciences, der 242-Projekte-Stiftung, des Bildungsministeriums sowie des Justizministeriums.

Related Links