Das zum Jahresanfang in Kraft getretene Informationsfreiheitsgesetz (IFG) soll künftig den Anspruch der Bürger auf freien Zugang zu amtlichen Informationen ermöglichen. Leider ist der Wunsch nach amtlicher Akteneinsicht mit erheblichen Gebühren verbunden. Der Chaos Computer Club will dieses Problem lösen und hat deshalb zusammen mit dem Bielefelder FoeBud e. V. eine Initiative gestartet: Über eine Internet-Datenbank gibt es nun für alle Bürger die Möglichkeit, amtlich angeforderte Akten einzustellen und diese damit anderen Nutzern kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die Internet-Plattform versteht sich als Sammelstelle für die so genannten „Befreiten Dokumente“ und will Behörden wie auch Bürgern Kosten und Arbeit ersparen und somit für höhere Akzeptanz des IFG sorgen.

Related Links