Rund 500 Juristen und IT-Experten kamen vom 24. bis 26. September 2014 auf den Saarbrücker Campus, um Entwicklungen und Trends an der Schnittstelle von IT und Recht zu erfahren und zu diskutieren. Themen waren der elektronische Rechtsverkehr in Justiz, Kanzlei und Verwaltung, Datensicherheit, elektronische  Akte und Strafakte, Barrierefreiheit und rechtssicheres Scannen. Der Deutsche EDV-Gerichtstag, bei dem sich Experten aus Bund und Ländern seit  nunmehr 23 Jahren zu Beratung und Erfahrungsaustausch an der Saar-Uni treffen, ist bundesweit der größte auf dem Gebiet des IT-Rechts und einer der größten deutschen Juristenkongresse überhaupt. Zum Auftakt zeigten IT-Experten neue Sicherheitslücken auf und demonstrierten, wie diese von Hackern ausgenutzt werden können. Freigeschaltet wurde außerdem ein Pilotprojekt, bei dem im Rahmen des Justizgroßvorhabens „e-Codex“ europäische Handelsregister vernetzt werden.

Programm und Informationen: www.edvgt.de

Quelle