„kunstrecht.de“

Posted by on 30. August 2000 in Link des Monats |

Verantwortlich für das juristische Portal "kunstrecht.de", das sich speziell an die Kunst- und Medienbranche richtet, ist Assessor jur. Andri Jürgensen; Co-Autoren sind Assessorin jur. Isabel von Klitzing und Assessor jur. Dr. Lambert Köhling. Das Projekt umfasst u.a. eine Gesetzessammlung mit 7 Gesetzen und 7 Verordnungen zu Kunst und Kultur, aktuelle "Nachrichten aus Kunst Kultur und Medien", Interviews mit Praktikern sowie eine umfangreiche Linksammlung. Darüber hinaus findet man auf "kunstrecht.de" Veranstaltungshinweise und Tipps zu den Themen "Wohngeld", "Künstlersozialkasse", "Bewerbungen" und "Anwaltsbrevier". Related Links...

Mehr

„Constitutional Law Center“

Posted by on 23. August 2000 in Link des Monats |

Das juristische Webportal "FindLaw" bietet mit dem "Constitutional Law Center", das zusammen mit Studenten erstellt wurde, Ausbildungsmaterialien zur U.S. Verfassung und dem U.S. Supreme Court an. Zur Verfügung stehen die Rubriken "Geschichte & Dokumente", "Supreme Court" und eine "Town Hall". In der Rubrik "Geschichte & Dokumente" erhält man u.a. Einblick in Bundesdokumente, Biografien der Gründungsväter und geschichtliche Hintergründe der Verfassung. Besonders erwähnenswert in dieser Rubrik ist der kommentierte Verfassungstext. Unter "Supreme Court" gibt es aktuelle Entscheidungen und Nachrichten, wichtige Urteile und Biografien früherer und heutiger Richter. In der "Town Hall" können Besucher auf "Message Boards" Meinungen austauschen, an Umfragen teilnehmen, sich in Mailinglisten eintragen oder sich über bestimmte a href="http://supreme.findlaw.com/townhall/hot.html">Verfassungsthemen informieren. Das gesamte Angebot steht kostenlos zur Verfügung. Related Links...

Mehr

Datenbanken der EU

Posted by on 16. August 2000 in Link des Monats |

Auf den Seiten der Europäischen Union stehen dem Nutzer diverse Datenbanken zu Verfügung, um möglichst effektiv an die gewünschten Informationen zu kommen. In dieser Auswahl befinden sich auch die beiden Datenbanken "The Legislative Observatory" und "Prelex". "The Legislative Observatory" umfasst alle Aktivitäten der Institutionen, die in das Legislativverfahren und den Entscheidungsprozeß einbezogen sind. Mit Hilfe dieser Datenbank können einzelne Vorgänge Schritt für Schritt verfolgt und Informationen zum aktuellen Stand erfragt werden. Sie beinhaltet alle Verfahren, die noch nicht abgeschlossen sind, unabhängig davon, wann sie begannen. sowie alle seit Juli 1994 abgeschlossenen Verfahren. Die Datenbank wird täglich aktualisiert und ist auch in Französisch einsehbar. "Prelex" ist die Datenbank der interinstitutionellen Verfahren der EU. Damit lassen sich die Entstehungsphasen aller amtlichen Dokumente verfolgen, die die Kommission den Legislativorganen oder anderen Organen und Institutionen übermittelt. "Prelex" ist in allen offiziellen EU-Sprachen verfügbar, wird täglich aktualisiert und enthält Informationen über die gemeinschaftliche Gesetzgebung seit 1975. Als Einführung bietet "Prelex" einen Überblick über das Zusammenwirken der Organe im...

Mehr

„Human Rights Library“

Posted by on 9. August 2000 in Link des Monats |

Das "Human Rights Center" der "University of Minnesota" präsentiert mit der "Human Rights Library" ein umfangreiches und gehaltvolles Projekt zum Thema Menschenrechte. Momentan sind mehr als 6.500 Dokumente online abrufbar. Darunter befinden sich u.a. "Verträge und andere internationale Urkunden", "Weitere UN Dokumente", "Regionale Materialien", "U.S. Menschenrechtsdokumente" und seit kurzem auch "Flüchtlings- und Asylressourcen". Zusätzlich werden zwei Suchmaschinen angeboten, mit denen man entweder speziell auf Menschenrechtsseiten oder auf der "Human Rights Library"-Site oder auf anderen Seiten nach Dokumenten suchen kann. Abgerundet wird das Angebot durch den Verweis auf zwei Mirrorseiten, von denen sich eine in Europa und die andere in Afrika befindet. Das gesamte "Human Rights Library"-Projekt ist auch in den Sprachen Spanisch, Französisch und Russisch einsehbar. Related Links...

Mehr

„Michael Geist’s Homepage“

Posted by on 2. August 2000 in Link des Monats |

Michael Geist, Assistant Professor of Law an der "University of Ottawa" ist im Internet mit einem Angebot vertreten, das durch Fülle und Vielfalt besticht. Es reicht von Eigenkolumnen wie der "Globe & Mail Column" über veranstaltunsgbegleitende Materialien bis hin zu einer Sammlung sogenannter "Web Lectures". Dahinter verbergen sich strukturierte Gliederungen zu 22 verschiedenen Themenbereichen von "Business Law" bis "Writing A Law Review Note". Die in den einzelnen "Lectures" verlinkten Seiten sind jeweils mit einem kurzen Kommentar von Herrn Geist versehen, ansonsten sind für die Inhalte andere Autoren verantwortlich. Related Links...

Mehr