Nach Recherchen des SR ist nahezu die Hälfte der saarländischen Kommunen mit der Erstellung ihrer Jahresabschlüsse im Rückstand. Bei einzelnen Gemeinden soll der Rückstand bis zu sieben Jahre betragen.

Hintergrund ist vor allem die Umstellung auf die doppelte Buchführung ab 2010.

Quelle: SR Berichterstattung