„Hello2AI“: Interdisziplinäre Teams aus ganz Deutschland trifft sich zum Thema Künstliche Intelligenz

Unter dem Titel „Hello2AI“ findet ab dem 28. Mai ein zweitägiges Hybrid-Treffen zu Künstlicher Intelligenz statt. Die kostenlose Veranstaltung richtet sich an Laien und Profis aus ganz Deutschland und wird veranstaltet vom rheinland-pfälzische Netzwerk „Gamesahead“, der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer (KWT) der Universität des Saarlandes sowie der Hochschule Trier. Quelle: https://saarland-informatics-campus.de/piece-of-news/interdisziplinaere-teams-aus-ganz-deutschland-machen-kuenstliche-intelligenz-greifbar/

Podcast des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

„Datenfunk“, den Podcast des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz erscheint regelmäßig und behandelt in kurzen Folgen aktuelle Schwerpunktthemen zu Datenschutz und Informationsfreiheit. Weiterhin werden Einblicke in die Arbeit des LfDI als Aufsichtsbehörde unter DS-GVO und Landestransparenzgesetz gegeben. Quelle: https://www.datenschutz.rlp.de/de/themenfelder-themen/online-services/podcast/

Saarländer gewinnen „Technik-Oscar“

Die Informatiker Carsten Benthin, Sven Woop und Ingo Wald lassen Actionfiguren in 3D-Animationen zum Leben erwachen. Sie entwickelten „Ray Tracing“-Technologie, die die Darstellung von Licht, Schatten und Reflexion berechnet und so ein fotorealistisches Bild erzeugt. Genutzt wird dieses Verfahren für internationale Kinofilme und Computerspiele.   Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/technik-oscar-saarland-101.html

Bei fehlerhafter elektronischer Signatur droht Fristversäumnis durch Anwaltsverschulden

Durch den höheren Anspruch bei der Kontrolle einer elektronischen Signatur bedarf es detaillierter, eindeutiger Anweisungen, sofern die Prüfung durch eine Mitarbeiterin erfolgt. Andernfalls droht ein Anwaltsverschulden. Dies hat das OLG Braunschweig kürzlich klargestellt. Gegenstand des Falls war der Rechtsstreit um die Wirksamkeit des Widerrufs eines Darlehensvertrages. Der Berufungsbegründungsschriftsatz der Klägerseite ging beim OLG am letzten Tag der verlängerten Berufungsbegründungsschrift per

Online-Prüfungsstress

Aufgrund der Pandemie werden in Deutschland Universitätsprüfungen verstärkt als „Onlineprüfungen“ durchgeführt. Dies ist sicherlich aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr eine vernünftige Lösung, bringt jedoch für die Studierenden auch Probleme. Es fehlen einheitliche Konzepte wie derartige Prüfungen gestaltet werden. Weiterhin drohen Täuschungsversuche und viele Studierende haben nicht die nötigen Geräte oder schnelles Internet. Schließlich befinden sich viele Studierende auch in einem Motivationsloch,

Brexit: Angemessenheitsbeschluss für UK in Aussicht

Die EU-Kommission hat einen Angemessenheitsbeschluss für den Datentransfer ins Vereinigte Königreich auf den Weg gebracht. Als Argumente für die Annahme eines angemessenen Schutzniveaus wird u.a. aufgeführt, dass „die EU das Datenschutzrecht des Vereinigten Königreichs jahrzehntelang mitgeprägt“ habe.Ein weiteres Argument für das angemessene Datenschutzniveau sieht die EU-Kommission auch in der Verpflichtung UKs weiterhin Vertragspartei der EU-Menschenrechtskonvention und der Konvention Nr. 108

SolarWinds-Angriff mit mehr als 1.000 Hackern

Der Präsident von Microsoft, Brad Smith, beschreibt den monatelange Hacking-Kampagne gegen SolarWinds als „den größten und raffinierteste Angriff, den die Welt je gesehen hat“ und geht davon aus, dass mindestens 1000 Programmierer nötig waren, um diese Attacke auszuführen.Microsoft selbst setzte über 500 Ingenieure ein, um den Angriff zu untersuchen. Quelle: https://www.zdnet.de/88393414/microsoft-solarwinds-angriff-mit-mehr-als-1-000-hackern/

Saar-Informatiker für KI-Forschung ausgezeichnet

Der Informatik-Professor Jörg Hoffmann wurde von der amerikanischen „Association for the Advancement of Artificial Intelligence (AAAI)“ für seine KI-Forschung ausgezeichnet und zum Fellow ernannt. Dieses „Fellows Program“ richtet sich dabei an Forscherinnen und Forscher, die bedeutende und nachhaltige Beiträge zum Feld der Künstlichen Intelligenz geleistet haben. Durch seine Forschung konnte Hoffmann unter anderem erheblich beschleunigen, wie KI-Planungssysteme ihre Ziele erreichen,

Missbräuchlich motivierte Geltendmachung von Betroffenenrechten

Der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V sind in letzter Zeit missbräuchlich anmutende Geltendmachungen von Betroffenenrechten aufgefallen. Genutzt werden regelmäßig Newsletter-Abos oder Kontaktformularen auf Webseiten. Es werden Anwaltshonorar geltend gemacht. Um sich vor diesen mutmaßlich missbräuchlichen Vorgehen zu schützen müssen die Verantwortlichen vor allem das System der Auskunfterteilung und Bearbeitung von Anfragen der Betroffenen stärken. Die Rechtsprechung on Anwaltsgebühren zu

Missbräuchliche Datenbank-Nutzung der Berliner Polizei

Aus der Antwort auf eine schriftliche Anfrage des grünen Abgeordneten und Innenpolitikers Benedikt Lux in Berlin hervor, dass Mitarbeitender der Berliner Polizei können in mehr als 130 Datenbanken des Landes und des Bundes recherchieren können. Hierbei haben auch einige Datenbanken einen ethnischen Bezug. Hierdurch sind unter Umständen auch rassistische Zuordnungen möglich. Weiterhin werden die Betroffenen über die Speicherung eines personengebundenen