Nachrichten der Woche

30.06.15 20:19

IFG: Bundestag muss Zugang zu Ausarbeitungen der Wissenschaftlichen Dienste gewähren

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass die Bundestagsverwaltung Zugang...


30.06.15 20:17

Ist die elektronische Gesundheitskarte unsicher?

ZDF-Reporter haben die Sicherheit der elektronischen Gesundheitskarte getestet. Das Ergebnis stellt...


30.06.15 20:16

Rechtsfragen beim E-Learning

Das Multimedia Kontor Hamburg, die Service- und Beratungseinrichtung der öffentlichen staatlichen...


30.06.15 20:15

BGH zu Schadensersatz bei Dauerhandlung im Rahmen der Lizenzanalogie

Mit Urteil vom 15.01.2015 (I ZR 148/13), das nunmehr im Volltext vorliegt, hat der BGH einige...


30.06.15 20:09

Kinder, Bücher und das Internet

Während zur Zeit ein kleiner Streit darum tobt, ob jugendgefährdene E-Books nur zwischen 22 und 6...


22.06.15 10:44

Datenschutzbeauftragte veröffentlicht Tätigkeitsbericht

Die Datenschutzbeauftrage hat ihren ersten Tätigkeitsbericht veröffentlicht. Neben akuten...


News: Facebook - Neue Änderungen vorgeschlagen

30.11.12 12:02

Facebook hat auf der Seite “Facebook Site Governance”, die von allen Mitgliedern, die über entsprechende Änderungen informiert werden wollen unbedingt geliked werden sollte, angekündigt Änderungen an der Datenverwendungsrichtlinie und an der Erklärung der Rechte und Pflichten vornehmen zu wollen. In letzterer sollen auf Grund der stets niedrigen Beteiligung die Mitglieder-Abstimmungen über wichtige Regeländerungen abgeschafft werden. Nutzergruppen und kritische Begleiter von Facebook, wie etwa europe-v-facebook.org, haben zur Ablehnung der Änderungen aufgerufen. Unter www.our-policy.org ist ein Alternativvorschlag zu den Nutzungsbedingungen zu finden, der anlässlich der neuesten Änderungsvorschläge von Facebook nochmals überarbeitet wurde. Bis Mittwoch konnten über 40.000 Kommentare zu der geplanten Änderung gesammelt werden. 7.000 waren notwendig, um eine Abstimmung über die Änderung zu innezieren. Selbige wird nun wohl bald folgen. Im Falle einer unzureichenden Beteiligung wird es sich dabei um die letzte Abstimmung zu Regeländerungen bei Facebook handeln. Das Quorum liegt bei 30% aller Nutzer, wobei Facebook nach eigenen Angaben aktuell rund 1 Milliarde Nutzer hat.