Nachrichten der Woche

15.12.15 15:09

De Maiziere schlägt Schönbohm als neuen BSI-Präsidenten vor

Auf dem Festakt zum Abschied des langjährigen BSI-Präsidenten Michael Hange kündigte der deutsche...


15.12.15 15:08

Umgehung von Adblocker-Sperren auf bild.de

Das Landgericht Hamburg hat einstweilige Verfügungen gegen den Adblocker-Hersteller Eyeo GmbH...


15.12.15 14:23

[Update] Rabattaktion von "myTaxi"-App nicht wettbewerbswidrig

Das OLG Stuttgart hat am 19.11.2015 (AZ: 2 U 88/15, vorangehend LG Stuttgart, 44 O 23/15 KfH)...


09.12.15 12:32

Monopolkommission warnt vor Technologiemonopol durch Vectoring

Die Monopolkommission hat ein Sondergutachten zum geplanten umsetzen des Vectoring durch die...


09.12.15 12:30

Bundestag verabschiedet E-Health-Gesetz

Der Bundestag hat am 03.12 das E-Health-Gesetz verabschiedet. Es soll Anfang 2016 in Kraft treten....


09.12.15 12:29

OLG Köln: Amazon-Suchergebnisse können Markenrechtsverletzung sein

Mit Urteil vom 20.11.2015 (Az 6 u 40/15) hat das OLG Köln entschieden, dass wenn die Eingabe eines...


News: Berichte & Studien III.: Die Zukunft des computergestützten Handels an den Finanzmärkten

01.11.12 20:49

Das Britische Wissenschaftsamt (The Government Office for Science), das Teil der Britischen Regierung ist und vom leitenden Wissenschaftsberater der Regierung, Prof. John Beddington, geführt wird, hat einen 17 Seiten umfassenden Kurzbericht über ein Projekt zur Zukunft des computergestützten Handels an den Finanzmärkten (im Original: The Future of Computer Trading in Financial Markets ) veröffentlicht. Der Bericht, der für den Finanz- und Börsenplatz London bzw. „The City of London“ von besonderem Interesse sein dürfte, beschreibt die Ergebnisse eines Projekts, das die Auswirkungen des Hochfrequenzhandels an den Finanzmärkten untersucht hat. Insgesamt 150 Wissenschaftler aus über 20 Nationen waren an dem Projekt beteiligt.  Der Bericht bietet eine Kurzfassung der Ergebnisse, die online abrufbar sind.