Das ‚Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit‘ hat auf seinen Seiten den zweiten

Gesetzentwurf zur ‚Bekämpfung des Missbrauchs von 190er-/0900er-Mehrwertdiensterufnummern‘ veröffentlicht (http://www.bmwi.de/Homepage/download/telekommunikation_post/GesetzE%20Mehrwertdiensterufnr1.pdf).

Der Entwurf setzt u.a. eine Preisobergrenze 30 EUR pro Einwahl bei Pauschalabrechnungen, gebietet die Zwangstrennung von Mehrwertdienstenummern nach einer Stunde und eine Registrierungspflicht von Dialern bei der RegTP.

Related Links